Aktuelles

aus dem Stiftungsgeschehen


i.s.i. - Preis für Nürnberger Hegelschule

Die langjährigen Bemühungen der Nürnberger Friedrich-Hegel-Grundschule um eine inklusive Schule wurden mit dem i.s.i.- Preis 2016 belohnt. Ausgezeichnet wurden Schulen, die in einem systematischen Schulentwicklungsprozess nachhaltig die Qualität von Unterricht und Erziehung verbessern und durch innovative Konzepte überzeugen. Die Hegelschule wurde als einzige bayerische Grundschule ausgezeichnet. Wir gratulieren unserem Lernwerkstatt-Partner zur besonderen bayerischen Anerkennung!



Deutscher Schulpreis 2016 mit 14 nominierten Schulen in der Schlussrunde

Für unseren Kooperations-Partner, die private Grund- und Mittelschule Liebfrauenhaus Herzogenaurach gibt es nur noch eine letzte Hürde auf dem Weg zum Deutschen Schulpreis 2016, der am 8. Juni in Berlin verliehen wird. Die HERMANN GUTMANN STIFTUNG ist stolz, diese Schule in ihrer erfolgreichen und  nachhaltigen Schulentwicklung seit Jahren begleitet und aktuell im Rahmen des SchuPA-Förderprogramms erneut gefördert zu haben. Insgesamt 14 Schulen aus acht Bundesländern und dem Ausland sind nun für den Deutschen Schulpreis 2016 nominiert. Die Herzogenauracher sind als einzige bayerische Schule in Berlin dabei. Der Hauptgewinner erhält 100.000 Euro, die weiteren fünf Preisträger zusammen nochmals mehr als die gleiche Summe. Die Jury bewertet sechs Qualitätsbereiche: Leistung, Umgang mit Vielfalt, Unterrichtsqualität, Verantwortung, Schulleben und Schule als lernende Institution.

Wir drücken den Liebfrauenhäuslern alle Daumen!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Herausforderungen und Chancen des offenen Unterrichts - Lernwerkstatttag Mittelfranken

In Kooperation zwischen der Stiftung und der Regierung von Mittelfranken fand der mfr. Lernwerkstatttag 2016 statt:

29.04.2016 an der Grundschule Adelsdorf 

Veränderte Bedingungen fordern die Weiterentwicklung der Lernkultur. Die Veranstaltung zeigte die Bandbreite moderner, zeitgemäßer Unterrichtsformen in Grund- und Mittelschulen auf. Dabei bietet die Lernwerkstattarbeit große Chancen. Die konkrete Umsetzung wurde in einer Vielzahl von Workshops und im Marktplatz der Lernwerkstätten thematisiert.

Tagungsunterlagern und weitere Infos zur Veranstaltung finden Sie hier.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bregenzer Nachklang

­In den Räumen der GUTMANN ALUMINIUM DRAHT GmbH in Weißenburg fand nun das Treffen der Stiftungsteilnehmer des Bodenseekongresses vom Herbst 2014 statt. Unter dem Besprechungstitel “Bregenzer Nachklang” beschäftigte sich die Gruppe mit der Philosophie des Unternehmens. Geschäftsführer Paul Habbel machte beeindruckend deutlich, auf was es ankommt, wenn konsequent überflüssige Führungsebenen abgeschafft werden zu Gunsten von mehr Mitverantwortung der Beschäftigten.

Die Teilnehmer waren sich einig, dass im Bereich der Schuladministration noch erheblicher Weiterentwicklungsbedarf besteht. Im Sinne einer Selbsthilfegruppe will sich die Bregenzer Stiftungsgruppe nun verstärkt auch mit konkreten Schulentwicklungsbeispielen der mittelfränkischen Region beschäftigen.  Ein folgendes Treffen wird sich  an der Mittelschule Zirndorf  mit dem dort umgesetzten  Konzept “Mit digitalen Medien zu einer neuen Lernkultur” beschäftigen.

⇒ Der 2. Bregenzer Nachklang fand am Mittwoch, den 13. April an der Mittelschule Zirndorf statt mit dem inhaltlichen Schwerpunkt: DIGITALES LERNEN, Näheres über die einladende Schule ⇐

Nach oben

Berufsparcours 2015

Ein erfolgreicher 7. Berufsparcours ist vorbei.

Am 12. und 13. Oktober von 7.30 - 12.30 Uhr an der Senefelder Schule in Treuchtlingen und am 14. und 15. Oktober von 8.00 - 13.00 Uhr an der Anton-Seitz-Mittelschule in Roth

konnten interessierte Mittelschüler/innen wieder in fünf- bis zehnminütigen Mini-Praktika typische Aufgaben aus verschiedenen Berufsfeldern erproben.

Erste Eindrücke vom Berufsparcours 2015 gibt es hier.

Berufsparcours 2015

Im Oktober 2015 wird der Berufsparcours zum 7. Mal für alle Mittelschüler/innen der Region durchgeführt.

Die Berufsparcours sind ein Angebot der vertieften Berufsorientierung im Rahmen der MAP Mittelschulen - Arbeitswelt – Partnerschaft, ein regionales Projekt der HERMANN GUTMANN STIFTUNG. Die von der Agentur für Arbeit Weißenburg und den Staatlichen Schulämtern im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen und im Landkreis Roth und der Stadt Schwabach unterstützte und mitfinanzierte Maßnahme wurde vom Technikzentrum Minden-Lübbecke e.V. entwickelt und in beiden Schulamtsbezirken seit 2009/2010 jährlich erfolgreich durchgeführt.

Weitere Infos hier!