Förderarbeit

Die Förderung von Wissenschaft und Bildung beginnt bei den Kindergärten und geht über die verschiedenen Schularten und Bildungseinrichtungen bis hin zur Universität.

Bei der Förderarbeit versucht die Stiftung soweit wie möglich, zusammen mit den Geförderten, noch andere Mitförderer zu finden. D.h. gewissermaßen wollen wir anstiften zum Mitfördern. Dabei ist Zähigkeit, Geschick und auch Erfahrung nötig, dann verlaufen die Versuche überwiegend erfolgreich. Das Ergebnis ist, dass dadurch in der Öffentlichkeit verstärkt Interesse speziell für die Schulprobleme und Schulförderung geweckt wird und mehr Projekte verwirklicht werden können.

Vor allem im Bildungsbereich wird die Bewahrung und Förderung der Kreativität junger Menschen beachtet und betrieben. Auch Verständnis und Übung von Teamarbeit wird deutlich unterstützt, weil diese Fähigkeiten in unserer Gesellschaft jetzt und künftig von erheblicher Bedeutung sein werden. Die Stiftung will mit ihren Förderungen auch einen Beitrag zur Schulentwicklung hin zu einer "Besseren Schule", zu "einer Schule die Spaß macht" leisten.